Coprinus hemerobius
Home
zurück
 
Fries, E. M., Epicrisis: 253. 1838
 
 
 
Die Art Coprinus hemerobius, nach der (in Moser's Kleine Kryptogamenflora) noch die Sektion Hemerobi benannt ist, kann schon seit längerem nicht mehr aufrecht erhalten werden.
Von keinem anerkannten Coprinus Fachmann konnte diese Art je gefunden oder von anderen vorgelegt werden, immer wurden entweder Haare auf dem Hut gefunden oder es handelte sich um eine andere Art, dann meist um C. schroeteri.
In der moderneren Literatur ist sie desshalb nur noch in der Synonymität zu finden.