Coprinus patouillardii
Home
zurück
 
Quélet, Tab. Anal. Fung. 1:107. 1884
 
 wird weiter bearbeitet!
Der Formenkreis um C. patouillardii

C. patouillardii Quélet 
Auf Pferdedung wachsend,
Stiel: glatt, oder locker mit Velumresten bepudert. 
   weiß bis hyalin, oder schwach gefärbt, wie Hutfarbe.
Velum: überwiegend nicht rundlich, ein gemisch aus rundlichen, 
     und +/- zylindrisch- keuligen verschieden gestalteten Hyphen
Cheilozystiden: rundl.- eiförmig.- ballonf. bis elliptisch
Pleurozystiden: gestreckt eiförmig-oval bis sackförmig
   oder leicht flaschenförmig
Sporen: 7 - 9 x 5 - 6 x 7 - 8 um, fünfwinkelig in Vorderansicht 
   linsenförmig elliptisch in Seitenansicht,
Basidien 4.-sporig, Porus: zentral, Schnallen fehlen


C. patouillardii ssp. isabellinus Locquin ?

Auf Stallmist von Kühen wachsend,
Stiel: besonders an der St.-Basis faserig, oben locker flockig bepudert. 
   +/- gefärbt, wie Hutfarbe.
Cheilozystiden: rundl.- eiförmig.- ballonf. bis elliptisch
Pleurozystiden: gestreckt eiförmig-oval bis sackförmig
     oder etwas breit flaschenförmig
Basidien 4.-sporig, Porus: zentral

Fund vom 07.10.1988

C. Patouilardii var. vom 10.07.2003 

uf Pferdedung wachsend,
Stiel: glatt, oder fein locker bepudert. 
   weiß, oder schwach gefärbt, wie Hutfarbe.
Cheilozystiden: nur flaschenförmige, z.T. mehrfach verzweigte Zystiden.    

ohne  rundl.- eiförmig.- ballonf. bis elliptische Zystiden 
Pleurozystiden: gestreckt eiförmig-oval bis sackförmig
     oder etwas breit flaschenförmig

Sporen: 8,5 - 10,5 x 5,5 - 6,5 x 7 - 8 um,
Basidien 4.-sporig, Porus: zentral,  Schnallen: keine beobachtet
Trama: aus großen, ballonf.,-keuligen,-birnenförmigen,-Zellen

 
    
Pleurozystiden                           Cheilozystide

Fund vom 10.07.2003 leg. Bender

C.  cordisporus

Auf nassen Holzhäcksel wachsend, 
Hut oft mit Velumresten
Stiel: glatt, mit Ring, Ringzone oder locker mit Velumresten bepudert. 
   weiß bis hyalin, oder schwach gefärbt, wie Hutfarbe.
Velum: überwiegend rundlich bis oval, seltener zylindrisch
Cheilozystiden: rundl.- eiförmig.- ballonf. bis elliptisch
   dazwischen mit kleinen flaschenförmigen, knorrig verzweigten
   Zystiden vermischt.
Pleurozystiden: gestreckt eiförmig-oval bis sackförmig 
   oder leicht flaschenförmig
Basidien 4.-sporig, Porus: zentral, Schnallen fehlen

Fund vom 10.07.2003
Fund vom 04.09.2006

C. patouillardii var. lipophilus Heim & Romagnesi ?
Auf Stallmist von Kühen wachsend,
Cheilozystiden: - - - - - nicht notiert 
Pleurozystiden: gestreckt, eiförmig-oval bis sackförmig 
   oder leicht flaschenförmig
Sporen: 9 - 10 (11) x 5 - 6 x 7 - 8 um,
Basidien 4.-sporig, Porus: zentral

Sporenform etwas untypisch, mehr keilförmig und etw. größer

Fund vom 04.10.1988

C. patouillardii 2.-sporige Form
 

Auf Pferdedung wachsend,
Hut: -10 mm, blass graubraun
Stiel: -35/ - 0,5 mm
Velum: rundlich, bis 45 um
Cheilozystiden: - - - - - - -
Pleurozystiden: - - - - - - -
Sporen: 9 - 11,5 x 7 - 8 x 8,5 - 9,5 um, 
Basidien: 2.-Sporig, Porus: zentral

Fund vom 16.05.1983

Auch in der Struktur des Hutvelums sind Unterschiede erkennbar!
z. B. fast nur rundliche V. Z., oder mit +/- verschiedenen gestalteten Zellen gemischt.
Ich hoffe, daß bald eine bessere Unterscheidung auf Grund anderer von mir erkannten Kriterien noch möglich wird.
Eine schwach gerandete Stielknolle bzw. St.-Basis kann bei allen vorkommen und ist hier kein Trennungsmerkmal!