DIE COPRINUS DOMESTICUS - GRUPPE

Home
zurück
 
 
 
  
Schlüssel von M.Enderle und G.Moreno
Übersetzung:  Peter Dobbitsch

1a)  Velum einheitlich, aus kugeligen, eiförmigen oder breit-elliptischen, dünnwandigen, hyalinen Zellen bestehend:
MICACEUS-GRUPPE

1b)  Velum dimorph, bestehend  aus den oben erwähnten Zellen und aus zylindrischen, langgestreck-ten, birnenförmigen oder anderweitig aufgeblasenen Zellen, die meist blaß bis deutlich braun und nicht ausgeprägt inkrustiert sind:
DOMESTICUS-GRUPPE ................................................................................................................2

2a)  (1) Sporen groß und dunkel gefärbt (Sporenabdruck schwärzlich), 11-16 x 6,5-9,5 µm, mit deut-lich exzentrischem Keimporus:
COPRINUS FLOCCULENTUS DC.ex Fr.

2b)  Sporen kleiner und meist blasser, mit +/- zerntralem Keimporus, satter Sporenabdruck dunkel schokoladenbraun mit purpurlichem Ton. ...........................................................................................3

3a)  (2) Sporen 8,5-10,5 x 4,5-5,2 µm, elliptisch bis eiförmig, gelegentlich etwas bohnenförmig in der Seitenansicht.  Velum zusammenhängend, dick und fleckenartig:
COPRINUS BIPELLIS Romagnesi

3b)  Nicht wie oben.  Sporen eher schmaler als 5 µm und dann in der Seitenansicht oft bohnenförmig     o d e r  über 5,2 µm breit.  Velum eher flockig, mindestens am aufgeschirmten Hut. ............................ 4

4a)  (3) Sporen nicht über 5 µm breit, in der Seitenansicht oft bohnenförmig. Cheilozystiden breitellip-tisch. ............................................................................................................................................... 5

4b) Sporen über (5-)5,2 µm breit, selten in der Seitenansicht bohnenförmig.  Cheilozystiden meist fla-schenförmig (mit eingestreuten elliptischen oder fast kugeligen Zystiden) ........................................ 6

5a)  (4) Sporen 7-10 x 4-5 µm.  Stielbasis mit oder ohne volvaähnliche Zone:
COPRINUS DOMESTICUS (Bolt.) Gray

5b)  Sporen etwas kürzer und schmaler, 6,5-8,5(-9) x 3-4,5(-5) µm. Stielbasis immer (?) mit volvaähn-licher Velumzone:
COPRINUS ELLISII P.D.Orton

6a)  (4) Sporen überwiegend eiförmig bis breitelliptisch, 7,3-9 x 4,6-5,8 µm.  Die braun gefärbten Velum-Elemente meist schlanker, +/- zylindrisch bis leicht erweitert:
COPRINUS XANTHOTHRIX Romagnesi

6b)  Sporen überwiegend elliptisch bis eiförmig, 8,5-11(-12,5) x 5-6,3 µm.  Braun gefärbte Velum-Elemente (besonders die Endzellen) meist breiter, oft deutlich erweitert, breitkegelig, birnenförmig, blasig:
COPRINUS RADIANS (Desm.) Fr.