Sarcoscypha austriaca

(O. Beck ex Sacc.) Boud., Hist. Class. Discom. Eur. (Paris): 55 (1907)

Home
zurück
 
 
 
 


Am 13.02.2011 im
Angertal zwischen Ratingen und Heiligenhaus MTB 4607/4,
bei einer APN-Exkursion von Jürgen Schnieber gefunden.

Substrat: nicht identifiziertes Totholz bei Erle und Hasel auf kalkholdem Boden.

Fotos Karl Wehr.





Fund vom 14 - 25.02.2017 Mönchengladbach (Volksgarten
) MTB 4804/2, Fotos Hans Bender

Typisch für diese Art, sind die korkenzieherartig gewundenen
Sporen: Sporen: 29 - 37 x 12,8 - 13,6 µm
an den Enden meist eingedellt

Sarcoscypha coccinea